Wurstmarkt

Das Highlight des Jahres und der Zenit der lokalen Zeitrechnung ist der Dürkheimer Wurstmarkt am 2. und 3. Wochenende im September. Ursprünglich aus der Wallfahrt zum St. Michaelsberg im 12. Jahrhundert entstanden, ist das Größte Weinfest der Welt heute der Treffpunkt aller Generationen aus allen Regionen. Gemeinsam feiert man hier mit und um den Wein - und dass dies die Pfälzer besonders gut können, zeigt die Bilanz von rund 400.000 Litern oder 800.000 Schoppen konsumierten Wein.

Die Popularität des Wurstmarktes ist auf seine einzigartige Atmosphäre zurückzuführen. Der Dürkheimer Wurstmarkt verbindet die Attraktionen eines großen Volksfestes mit dem unvergleichlichen Charme und der Atmosphäre eines typischen Pfälzer Weinfestes. Auch unser Weingut ist auf dem Wurstmarkt vertreten: Besuchen Sie uns doch einmal in unserem Schubkarchstand Nr. 11, den wir selbstverständlich auch selbst bewirtschaften.

 Für alle die, die den Wurstmarkt nicht kennen, seien Sie auf folgendes vorbereitet:

 

Sperrstunde auf dem Wurstmarkt? "Nicht mit uns...."    

Auch wenn die Fahrgeschäfte und die großen Festzelte zu vorgegebenen Zeiten schließen müssen, schlägt das Herz des Wurstmarktes weiter: An den Schubkarchständen („Schubkärchelscher“) wird das Leben und der Wein so lange genossen, bis entweder Zäpfler oder Gäste genug haben. Je nach dem halt...

Plätze reservieren? "Auf dem Wurstmarkt nicht nötig...."

Auf dem Wurstmarkt geht es zwanglos zu - schließlich sind wir ja nicht auf dem Oktoberfest. Sitzen oder stehen Sie wo sie wollen - zu trinken bekommen sie in jedem Fall etwas. Sollten sie dennoch mit einer größeren Gruppe auf dem Wurstmarkt zusammen sitzen wollen, kontaktieren Sie uns im Vorfeld, denn an einigen Tagen und Uhrzeiten können wir durchaus sicherstellen, dass sie mit Ihren Freunden im Stand 11 zusammensitzen können.

Mit vollem Glas entspannt von Stand zu Stand schlendern? "Auf dem Wurstmarkt völlig normal..."

Die Mehrheit der Weintrinker nutzt dies übrigens auch regelmäßig. Auch wenn wir uns natürlich freuen, wenn Sie wieder an unseren Schubkarchstand 11 zurückkehren - genießen Sie durchaus mal den Flair des Festes und machen Sie einen Rundgang. Ihr Glas können Sie übrigens an jedem beliebigen Stand abgeben, sofern Sie es nicht ohnehin als Souvenir mit nach Hause nehmen wollten oder gar auf dem Heimweg noch benötigen sollten. Allerdings machen Sie den Winzern und Zäüflern eine große Freude, wenn Sie am Ende Ihr Glas wieder dort abgeben, wo Sie es erhalten haben („Heimathafen“). Vielleicht verbinden Sie die Abgabe ja mit einer häufig gewählten Abschlussschorle oder dem berühmt-berüchtigtem Trollschoppen? Beide übrigens sehr bewährte Konzepte...

 

Das Team vom Stand 11 freut sich auf Sie…